Hurtigåpningsdør SL

Da det behandles opptil 60 pasienter pr. dag med strålebehandling, har operatørene av strålebehandlingen ofte klaget over lange åpningstider av strålebeskyttelsesbetongdører. Det som så langt har vært til hinder for raskere dører, er at disse dørene med en gjennomsnittlig vekt på 25 tonn har utviklet for høye lukkekrefter under nødbremsing ved høye hastigheter (se bakgrunn).

Takket være vårt patenterte, eksterne bremsesystem kan vi fra nå av tilby strålebeskyttelsesbetong hurtigåpningsdører (SL) med åpningstider for persongjennomgangen fra 6 sekunder og komplette åpningstider fra 11 sekunder.

Service

Servicetjenester for strålebeskyttelsesdører

Sikkerhet

Sikkerhetsstandarder for strålebeskyttelsesdører

Bakgrunn:

Innenfor EØS og Sveits skal direktivet 2006/42/EF (Maskindirektivet) tvingende anvendes for maskindrevne dører og porter. I Tyskland anvendes i den forbindelse Produktsikkerhetsloven (ProdSG). For å oppfylle kravene i Maskindirektivet med denne døren må vi oppfylle kravene i den veiledende standarden EN 13241 og EN 12453. Standarden EN 12453 krever at driftskreftene holdes av kraftbegrensningsutstyr på under 400 newton i løpet av de 0,75 første sekunder og deretter på under 150 newton. Det fremgår av målinger som ble foretatt, at alle våre dører og porter, inkl. hurtigåpningsdøren, oppfyller disse kravene.

Overskridelse av de tillatte driftskreftene kan i tilfelle klemming, avskjæring eller støt av pasienten mot drevet port føre til tap av retten til forsikringsvern.

Strahlenschutz-Konstruktionen

Strahlenschutztore werden unter anderem als Abschluss von Therapieräumen zur LINAC-Behandlung, zur PET (Positronen-Emissionstomographie) oder Brachy Therapie eingesetzt.

Die Tore können hängend an Linearkugelschienenführungen, als Drehtore mit Spezialbändern oder bodenläufig ausgeführt werden. Als Abschirmmaterial wird je nach Strahlenschutzberechnung Blei oder Beton lückenlos eingebaut. Über 500 Toranlagen laufen problemlos in Deutschland.

Drehflügeltore führen wir standardmäßig bis 10 Tonnen, obenhängende Tore standardmäßig bis 28 Tonnen und bodenläufige Tore führen wir standardmäßig bis 100 Tonnen aus.

Alle unsere Tore erfüllen die erforderlichen Sicherheitsstandards für Strahlenschutztore.

Um teure Ausfallzeiten und ggf. ein Erlöschen Ihres Versicherungsschutzes zu verhindern, sollten Sie prüfen, ob nachfolgende (auszugsweise) Forderungen von angebotenen Strahlenschutztoren erfüllt werden.

  • An dem kraftbetätigte Strahlenschutztor muss durch eine Schließkraftmessung nachgewiesen werden, dass die Betriebskräfte nach EN 12453 durch eine Kraftbegrenzungseinrichtungen unter 400 Newton während der ersten 0,75 Sekunden und anschließend unter 150 Newton, gehalten werden.
  • Es müssen Sicherungsvorrichtungen vorgesehen werden, welche ein Quetschen, Scheren, Umstoßen und Einziehen verhindern.
  • Der Hersteller muss alle Forderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erfüllen.
  • Das Strahlenschutztor muss auch im Falle eines Stromausfalles, oder des Bruches einer Aufhängung, oder eines Rades, zu öffnen gehen.
  • Bei Außenanwendungen muss der Hersteller Windlasten und den Wärmedurchgangskoeffizienten des Torblattes berücksichtigen.
  • Die elektromagnetische Verträglichkeit in Bezug auf die EMV – Richtlinie muss gegeben sein.
  • Die mechanische Lebensdauer eines Tores, muss bei Durchführung der vorgeschriebenen Wartungsmaßnahmen für eine bestimmte Anzahl von Betriebszyklen, sichergestellt sein. Wir bemessen unsere Tore auf eine Dauerfunktionsfähigkeit von 15 Jahren. Auch für die Trag- und die Befestigungselemente werden durch uns, dynamische Nachweise geführt.
  • Nach der Nutzer – Einweisung ist dem Betreiber der Toranlage, eine Betriebsanleitung nach DIN EN 62079, eine Anleitung für die regelmäßige Wartung, ein Prüfbuch, eine Ersatzteilliste, alle die Türe betreffenden Stromlaufpläne, sowie die Konformitätserklärung über die Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorschriften, zu übergeben.

Eine Überprüfung durch den TÜV hat ergeben, dass alle unsere Tore die Forderungen der Maschinenrichtlinie erfüllen.

Strahlenschutzdurchreichen können ein- oder auch beidseitig ausgeführt werden, auf Wunsch auch mit gegenseitiger Verriegelung (Schleusenfunktion).

Strahlenschutzfenster ermöglichen die Überwachung von Behandlungen mit Radionukliden oder künstlichen Strahlern. Spezielles Bleiglas absorbiert radioaktive Strahlung, der Rahmen ist aus Stahl und mit Blei ausgekleidet.

Personenöffnung in 7 Sekunden

Personenöffnung in 11 Sekunden